RC Besuchsarten

Organisierte Besichtigungen

Jedes Jahr nehmen mehr als 2500 Schüler an dem vom Flughafen Málaga - Costa del Sol organisierten Bildungsbesucheprogramm teil.

Ziel dieses Programms ist es, die verschiedenen Flughafen-Aktivitäten auf alltägliche und bestmöglich verständliche Weise zu zeigen. Zugleich soll es das Wissen der zukünftigen Benutzer dieses Verkehrsmittels erhöhen.

Das dabei durchgeführte Programm bietet allen Schülern die Gelegenheit, die Welt der Flughäfen und des Luftverkehrs zu erleben, zu beobachten und zu entdecken; so können sie eine Verbindung zwischen dieser und der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung unserer Umgebung herstellen.

Reservierungen und Information ab 17. September per E-Mail.

Jede Lehreinrichtung kann zwei Besuche pro Jahr beantragen.

Allgemeine Besichtigung Programm „Lerne den Flughafen kennen“.

Anhand von besonders interessantem Lehrmaterial lernen unsere jungen Besucher die Einrichtungen und die Funktionsweise des Flughafens kennen.

Besuch vereinbaren

Besichtigungen auf Englisch „Skygate“

Eine einmalige Möglichkeit, ihre Englischkenntnisse zu vertiefen, vor allem ihren Wortschatz im Bereich Luftfahrt.

Besuch vereinbaren

Besichtigung des Museo de Aeropuertos, Navegación y Transporte Aéreo (Nationales Flughafen- und Luftverkehrsmuseum)

Diese Besichtigung hilft den Besuchern, die Technik der Luftfahrt, die Geschichte der Flughäfen und des Luftverkehrs sowie deren Projekte für die Zukunft kennen zu lernen und zu verstehen.

Besuch vereinbaren

Ausstellungssaal

Bei der Eröffnung des neuen Terminals im Flughafen Málaga-Costa del Sol wurde im Ankunftsbereich ein neuer, der Öffentlichkeit zugänglicher Ausstellungssaal eröffnet.

Mit diesem Saal möchten wir den Flughafengästen einen neuen Service bieten und ihren Aufenthalt noch angenehmer gestalten. Bildenden Künstlern wird damit ein Raum zur Verfügung gestellt, der sich in die Reihe renommierter Galerien und Ausstellungssäle Málagas sowie der Costa del Sol eingliedert.

Dieser Ausstellungssaal ersetzt den Raum Didier Daurat, der zehn Jahr lang im Terminal 2 geöffnet war.

Falls Sie interessiert sein sollten, Ihr Werk in diesem Saal auszustellen, machen Sie sich bitte mit den Nutzungsbestimmungen vertraut:

  • Der Flughafen Málaga-Costa del Sol hat einen Ausstellungssaal, der dem Künstler zur Verfügung gestellt wird, damit dieser seine Gemälde, Skulpturen oder andere Werke im Rahmen der Bildenden Künste ausstellen und bekanntmachen kann.
  • Der Künstler/Aussteller beantragt die Ausstellung schriftlich bei der Flughafenleitung. Diesem Antrag legt er seinen Lebenslauf, Fotos von seinem Werk oder einen Katalog früherer Ausstellungen bei. Diese Informationen dienen der Auswahl der Künstler, die ihre Werke ausstellen dürfen. Das Auswahlkriterium legt allein die Flughafenleitung fest.
  • Jede Ausstellung hat eine Dauer von etwa zehn bis 15 Tagen.
  • Der Künstler/Aussteller muss im Voraus die Öffnungszeiten festlegen und sich daran halten.
  • Der Künstler/Aussteller ist für den Auf- und Abbau seiner Ausstellung verantwortlich und muss sich jederzeit für den guten Zustand der Einrichtungen einsetzen (es ist untersagt, in Wände oder sonstiges Mobiliar zu bohren, Nägel einzuschlagen oder etwas anzukleben).
  • Der Künstler ist für das Öffnen und Schließen des Saals sowie für dessen Bewachung zuständig. Dazu muss er vom Sicherheitsdienst autorisiert sein und benötigt eine Kopie des Personalausweises/Reisepasses der dafür vorgesehenen Person(en), ein Passfoto und die Zahlung von 8,85 € pro Sicherheitskarte. Diese Beauftragten müssen zum Öffnen des Saals die Schlüssel jeden Tag vom Passagier- und Kundendienstbüro (Hausmeisterloge) abholen und ihn nach dem Schließen des Saals dort wieder abgeben.
  • Ausstellungsbroschüren und -poster werden auf Kosten des Künstlers hergestellt Die Poster werden den Anweisungen der Flughafenleitung entsprechend angefertigt.
  • Es besteht die Möglichkeit, dass der Flughafen eines der ausgestellten Werke behält und dieses Teil seines Kunstbestands wird - selbstverständlich stets mit dem Einverständnis des Künstlers.
  • Der Künstler muss eine Kaution in Höhe von 100 Euro für Beschädigungen, Mängel oder Schäden im Allgemeinen, die während der Ausstellung seiner Kunstwerke oder bei deren Auf- und Abbau am Ausstellungssaal auftreten könnten, hinterlegen. Nach Ende der Ausstellung und nachdem Aena den Saal auf mögliche Beschädigungen überprüft hat, wird ihm diese Kaution so schnell wie möglich zurückerstattet. Andernfalls wird der Betrag für die entstandenen Schäden von der Kaution abgezogen. Falls die aufgetretenen Schäden die Höhe der Kaution überschreiten, behält sich Aena das Recht vor, die Differenz einzufordern.
  • Da die Nutzung des Ausstellungssaals kostenlos ist, entbindet der Künstler/Aussteller Aena von der Haftung für mögliche Schäden an den ausgestellten Kunstwerken, aus welchen Gründen diese auch immer eingetreten sind. Aena verpflichtet sich allerdings, die erforderlichen Basismaßnahmen zu ergreifen, um solche Schäden zu vermeiden.

Kontakt

Abteilung für Außenbeziehungen des Flughafens Málaga-Costa del Sol (Departamento de Relaciones Externas del Aeropuerto de Málaga-Costa del Sol).

Telefonnr.: ( 34) 952 04 87 98

Ihr Angebot senden