Kultur

Teilen:

Der Flughafen Málaga Costa del Sol betreibt verschiedene kulturelle Aktivitäten, deren Ziel es ist, die Welt der Luftfahrt und deren enorme Entwicklung während des letzten Jahrhunderts bekannt zu machen.

Flughafen- und Luftfahrtmuseum

Am 13. November 1997 wurde im Flughafen Málaga-Costa del Sol das Flughafen- und Luftfahrtmuseum eröffnet. Derzeit handelt es sich um die einzige Ausstellung dieser Art in Spanien und eine der wenigen weltweit.

Das Museum wurde so konzipiert, dass es einen Einblick in die Welt der Luftfahrt und der Flughäfen bietet. Es richtet sich vor allem an Schüler, aber ebenso an Flugzeug-Liebhaber und all diejenigen, die sich für die Luftfahrt interessieren. Bitte melden Sie Ihren Besuch vorher telefonisch an (Telefonnummer: 952 048 019).

Das Museum verfügt über mehr als 1500 m2 Ausstellungsfläche. Auffällig ist das erste Fluggastterminal des Flughafens Málaga, dessen ursprüngliches Design von dem Architekten Luis Gutiérrez Soto aus dem Jahr 1939 noch erhalten ist. Seit Februar 2009 ist auch das Fluggastterminal, das von 1948 bis 1968 in Málaga in Betrieb war, Teil des Museums. Seine Innenräume spiegeln eine Stadt wider, die im Fremdenverkehr den Impuls für ihre Entwicklung suchte, sie veranschaulichen den Luxus des Fliegens der 1950er Jahre, die Luftnavigation von damals, zeigen den historischen Kontrollturm und vieles mehr. Die Ausstellung wird von einem in den Gartenanlagen geparkten Flugzeug, dem Convair 440, das 1959 die ersten Touristen per Charterflug nach Málaga brachte, ergänzt.

Die über 4000 Ausstellungsstücke erzählen die Geschichte des Flughafens und der Luftfahrt. Die Exponate stammen aus unterschiedlichen Orten des Landes wie Sevilla, Córdoba, La Palma, Lanzarote, La Coruña, Palma de Mallorca und Huesca, und wurden alle im Flughafen restauriert. Sie zeigen den Besuchern die enorme Vielfalt und Komplexität der Aktivitäten, die die Luftfahrt kennzeichnen, und die in erster Linie an den Flughäfen stattfinden.

Hauptziel des Museums ist es, den Besuchern die enorme Entwicklung zu veranschaulichen, die der Luftverkehr im 20. Jahrhundert durchgemacht hat, sowie dessen fundamentale Bedeutung für die Entwicklung des Fremdenverkehrs - insbesondere in Málaga und an der Costa del Sol.

In den verschiedenen Räumen können Teile, Geräte und Elemente aus den Bereichen Befeuerung, Rettung, Flughafen-Sanitätswesen, Bodenmechanik, Kommunikation, Elektrik, Elektronik usw. betrachtet werden. Darüber hinaus gibt es eine umfangreiche Sammlung an Plakaten der Fluggesellschaften aus damaligen Zeiten, Modelle, Flugzeugausstattung und Crew-Uniformen, sowie Geräte zur Kontrolle der Fauna oder des Verwaltungsbereichs. Zudem ist das Museum mit Erklärungstafeln über die Grundsätze der Luftfahrt, verschiedene Flugzeugteile, Motoren usw. ausgestattet.

Zu den Highlights der Ausstellung gehört eine äußerst eigenartige Pilotenmaske aus dem Jahr 1916, die dem berühmten Jorge Loring gehörte, sowie die Originalstempel der spanischen Fluglinie Colón Transaéra, die in den 1920er Jahren versuchte, eine Luftschiff-Linienverbindung zwischen Sevilla und Buenos Aires einzurichten. Als Museumsergänzung werden in den dahinter gelegenen Höfen eine DC3, eine Beechcraft, eine Convair 440 und die Kabine einer DC9 mit für die Besichtigung zugänglichem Innenraum ausgestellt.

Im Rahmen des Maßnahmenprogramms, das die Stiftung Fundación Aena im Museum durchführte, wurde die Präsentation der Exponate durch Halterungen für die Motoren sowie Vitrinen verbessert. Ferner wurden alle Objekte katalogisiert. Dank dieser Arbeit ist eine vollständige Datenbank entstanden, welche die gesamten technischen Daten der über 4.000 Ausstellungsstücke umfasst.

Außerdem wurden interaktive, didaktische Spiele eingerichtet, die den Schülern und den übrigen Besuchern dabei helfen, die Funktionsweise des Luftverkehrs kennen zu lernen.

Öffnungszeiten des Museo Nacional de Aeropuertos, Navegación y Transporte Aéreo:

Vormittags:
Dienstag bis Samstag: 10.00 - 14.00 Uhr.
Nachmittags:
Dienstag: 17.00 - 20.00 Uhr.
Montag und Sonntag
Geschlossen.
Feiertage, an denen das Museum geschlossen ist:
Gründonnerstag und Karfreitag, 24., 25., 31. Dezember, 1. und 6. Januar.
Schulklassen*:
Dienstag bis Donnerstag, 10.00 - 12.30 Uhr.
Telefon:
952 048 176.

E-Mail: agpmuseo@aena.es

Verknüpfte Links:

Ausstellungssaal

Bei der Einweihung des T3 im Flughafen Málaga-Costa del Sol wurde im Ankunftsbereich ein neuer, der Öffentlichkeit zugänglicher Ausstellungssaal eröffnet.

Mit diesem Saal möchten wir den Flughafengästen einen neuen Service bieten und ihren Aufenthalt noch angenehmer gestalten. Bildenden Künstlern wird damit ein Raum zur Verfügung gestellt, der sich in die Reihe renommierter Galerien und Ausstellungssäle Málagas sowie der Costa del Sol eingliedert.

Dieser Ausstellungssaal ersetzt den Raum Didier Daurat, der zehn Jahr lang im Terminal 2 geöffnet war.

Falls Sie interessiert sein sollten, Ihr Werk in diesem Saal auszustellen, machen Sie sich bitte mit den Nutzungsbestimmungen vertraut:

1.) Der Flughafen Málaga-Costa del Sol hat einen Ausstellungssaal, der dem Künstler zur Verfügung gestellt wird, damit dieser seine Gemälde, Skulpturen oder andere Werke im Rahmen der Bildenden Künste ausstellen und bekanntmachen kann.

2.) Der Künstler/Aussteller beantragt die Ausstellung schriftlich bei der Flughafenleitung. Diesem Antrag legt er seinen Lebenslauf, Fotos von seinem Werk oder einen Katalog früherer Ausstellungen bei. Diese Informationen dienen der Auswahl der Künstler, die ihre Werke ausstellen dürfen. Das Auswahlkriterium legt allein die Flughafenleitung fest.

3.) Jede Ausstellung hat eine Dauer von etwa zehn bis 15 Tagen.

4.) Der Künstler/Aussteller muss im Voraus die Öffnungszeiten festlegen und sich daran halten.

5.) Der Künstler/Aussteller ist für den Auf- und Abbau seiner Ausstellung verantwortlich und muss sich jederzeit für den guten Zustand der Einrichtungen einsetzen (es ist untersagt, in Wände oder sonstiges Mobiliar zu bohren, Nägel einzuschlagen oder etwas anzukleben).

6.) Der Künstler ist für das Öffnen und Schließen des Saals sowie für dessen Bewachung zuständig. Aus Sicherheitsgründen muss er dafür eine Befugnis haben. Er benötigt: eine Kopie des Personalausweises/Reisepasses der ernannten Person bzw. Personen, ein Personalausweisfoto und 8,85 € für die Ausstellung jeder Sicherheitskarte. Diese Beauftragten müssen zum Öffnen des Saals die Schlüssel jeden Tag vom Passagier- und Kundendienstbüro (Hausmeisterloge) abholen und ihn nach dem Schließen des Saals dort wieder abgeben.

7.) Ausstellungsbroschüren und -poster werden auf Kosten des Künstlers hergestellt Die Poster werden den Anweisungen der Flughafenleitung entsprechend angefertigt.

8.) Es besteht die Möglichkeit, dass der Flughafen eines der ausgestellten Werke behält und dieses Teil seines Kunstbestands wird - selbstverständlich stets mit dem Einverständnis des Künstlers.

9.) Der Künstler muss eine Kaution in Höhe von 100 Euro für Beschädigungen, Mängel oder Schäden im Allgemeinen, die während der Ausstellung seiner Kunstwerke oder bei deren Auf- und Abbau am Ausstellungssaal auftreten könnten, hinterlegen. Nach Ende der Ausstellung und nachdem Aena den Saal auf mögliche Beschädigungen überprüft hat, wird ihm diese Kaution so schnell wie möglich zurückerstattet. Andernfalls wird der Betrag für die entstandenen Schäden von der Kaution abgezogen. Falls die aufgetretenen Schäden die Höhe der Kaution überschreiten, behält sich Aena das Recht vor, die Differenz einzufordern.

10.) Da die Nutzung des Ausstellungssaals kostenlos ist, entbindet der Künstler/Aussteller Aena von der Haftung für mögliche Schäden an den ausgestellten Kunstwerken, aus welchen Gründen diese auch immer eingetreten sind. Aena verpflichtet sich allerdings, die erforderlichen Basismaßnahmen zu ergreifen, um solche Schäden zu vermeiden.

Lage:

T3, Ankunftsbereich.

  • Kontakt:
  • Abteilung für Außenbeziehungen des Flughafens Málaga-Costa del Sol (Departamento de Relaciones Externas del Aeropuerto de Málaga-Costa del Sol).
  • Telefon: 952 048 798.
  • E-Mail: rgarrido@aena.es

Kulturelle Besichtigungen

Jedes Jahr nehmen über 2500 Schüler am Bildungsprogramm für Besucher teil, das im Flughafen Málaga-Costa del Sol stattfindet. 2002 wurde für diesem Programm von Aena Aeropuertos der dritte Preis für Vorzüglichkeit und beste Praktiken verliehen.

Ziel dieses Programms ist es, die verschiedenen Flughafen-Aktivitäten auf alltägliche und verständliche Weise vorzustellen. Zugleich soll es das Wissen der zukünftigen Benutzer dieses Verkehrsmittels erhöhen.

Das dabei durchgeführte Programm bietet allen Schülern die Gelegenheit, die Welt der Flughäfen und des Luftverkehrs zu erleben, zu beobachten und zu entdecken; so können sie eine Verbindung zwischen dieser und der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung unserer Umgebung herstellen.

Allgemeine Besichtigung

Das Programm umfasst eine Führung durch die Flughafeneinrichtungen sowie durch die Flughafenfeuerwehr und den Vogelkontrolldienst.

Vor dem Besuch erhalten die Schulen Lernmaterial mit dem Namen «Komm und lerne den Flughafen kennen».Ansprechende Erklärungen und attraktive Übungen erleichtern das Verständnis der später gezeigten Einrichtungen.

Die Besichtigungen richten sich an Schüler der vierten Grundschulklasse und finden montags und mittwochs von 10.00 bis 13.30 Uhr statt Pro Führung kann nur eine Klasse (höchstens 30 Schüler) teilnehmen.

Englischsprachige Besichtigung

Das Programm umfasst eine englischsprachige Führung durch die Flughafeneinrichtungen. Während des Rundgangs füllen die Schüler einen Fragebogen zu den erhaltenen Erklärungen und zu ihren eigenen Beobachtungen aus.

Diese Skygate genannten Führungen stellen einen aktiven Beitrag zur Sprachausbildung der Schüler dar und sind für die Mittel- und Oberstufe sowie für Fachschulen gedacht. Das Programm findet montags und mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr statt. Pro Führung kann nur eine Klasse (höchstens 30 Schüler) teilnehmen.

Besichtigung des Museo Aeronáutico (Luftfahrtmuseums)

Die Schüler besichtigen die Museumseinrichtungen, erhalten Erklärungen zur Welt der Luftfahrt und führen verschiedene experimentelle Tätigkeiten durch. Die Führungen wenden sich an Schüler der Vor-, Grund-, Sekundarschule, Abiturklassen sowie Auszubildende. Sie finden dienstags, mittwochs und donnerstags von 10.00 bis 12.30 Uhr statt. Pro Führung kann nur eine Klasse (höchstens 30 Schüler) teilnehmen.

Das Besuchsprogramm des Flughafens Málaga-Costa del Sol findet zudem seit Jahren in Zusammenarbeit mit dem lokalen Schulungsprogramm „Málaga für Schüler“ statt, das vom Bildungsdienst der Gemeinde Málaga organisiert wird, weshalb das Programm zu einem der wichtigsten Besuchsprogramme in Málaga und der umliegenden Provinz gehört. Zu dieser Zusammenarbeit gehören ebenfalls touristische Besichtigungen, die von der Zugänglichkeits-Abteilung der Gemeinde der Provinzhauptstadt organisiert werden.

Kontakt:
Gabinete de Dirección (Direktionsstab)
Telefon: 952 048 019/952 048 798.
Fax: 952 048 786.
E-Mail zum Versenden des Antragsformulars: gabagp@aena.es
Datum, ab dem Anträge eingereicht werden können: 19. September 2016.
Besuchszeiten: vom 2. November 2016 bis zum 31. Mai 2017.