Hundertjahrfeier des Flughafens

Am 2. September 2019 feierte der Flughafen Málaga-Costa del Sol, der älteste der spanischen Flughäfen, sein 100-jähriges Bestehen.

Nach der Veröffentlichung des Königlichen Erlasses von König Alfons XIII. in der Gaceta de Madrid am 30. August, in dem der ersten spanischen Fluglinie die Genehmigung erteilt wurde, landete am 2. September 1919 ein Flugzeug Breguet XIV der Compagnie Aériennes Latécoère auf dem Gelände des Cortijos El Rompedizo, wo die französische Gesellschaft ihren Flugplatz eingerichtet hatte. Der Pilot war Didier Daurat, der einige Wochen später zum ersten Direktor des Flughafens in Málaga wurde. Mit diesem Flug begann der Luftverkehr in Spanien.

Die republikanische Zeitung El Popular berichtete über diese Nachricht wie folgt: „Die Luftfahrt. Am gestrigen Nachmittag landete in Málaga eines der Flugzeuge, die den Postdienst von Toulouse nach Rabat und Casablanca durchführen. Die Landung erfolgte um 20.30 Uhr auf dem Gelände namens „El Rompedizo“. Der Flug kam aus Alicante und unter der Korrespondenz waren Briefe, die an die wichtigsten Behörden Málagas gerichtet waren. Vor der Landung, die ohne besondere Vorkommnisse ablief, überflog der Apparat die Provinzhauptstadt. Der Überflug wurde von den Menschen verfolgt, die durch den Lärm der Motoren auf das Flugzeug aufmerksam wurden. Es überflog den Park, kurz nachdem der Stierkampf zu Ende war. Das Publikum staunte nicht schlecht und bewunderte den Überflug. Heute wird das Flugzeug in der Frühe nach Cádiz abfliegen.“

Seit dem 8. März diesen Jahres hatte das Unternehmen Latécoère daran gearbeitet, das Gelände zu verbessern, indem es geebnet und die Bäume und Büsche eliminiert wurden, um den zerbrechlichen Doppeldeckern aus Holz und Stoff eine sichere Landung zu ermöglichen. Ein Hangar aus Zeltplane, direkt neben den Räumlichkeiten des Cortijos, war gleichzeitig Werkstatt und Unterkunft für die Piloten und die wenigen Fluggäste. Die Landung der ersten beiden Flugzeuge der Fluggesellschaft in El Rompedizo erfolgte mit völliger Normalität kurz nach 10 Uhr morgens. Auf dem Fluggelände Málagas wurde der französische Konsul, Louis Marius Santi, erwartet, der Daurat auf seinem Flug nach Rabat begleiten wollte. Dadurch wurde er zum ersten Passagier der Fluggesellschaft, des Flughafens Málagas und des Luftverkehrs in Spanien.

Um 11 Uhr morgens hoben die Breguets mit Kurs auf Rabat in Málaga ab. Von dort flogen sie nach Casablanca, wo Daurat um 15.30 Uhr landete. Dombray landete eine halbe Stunde später. Die erste Fluggesellschaft hatte ihre Flüge aufgenommen!

Seit jenem ersten Flug sind 100 Jahre vergangen. Inzwischen sind es über 400 Millionen Passagiere, die seitdem die Einrichtungen des Flughafens benutzt haben. Der Flughafen Málaga ist ein grundlegendes Element für das Wachstum in Málaga, Andalusien und Spanien.